Unternehmen 2017-09-12T21:32:51+00:00
Quelle: Fotolia.com/©FotolEdhar

Informationen für Unternehmen
Informationer for virksomheder

Auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt in der Fehmarnbelt-Region enden die Möglichkeiten der Menschen künftig nicht mehr an der Landesgrenze. Während es in Schleswig-Holstein ein großes Angebot an offenen Lehrstellen gibt, verzeichnen die Dänen eine hohe Nachfrage.

Die Handwerkskammer Lübeck und die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck beraten deshalb ihre Mitgliedsunternehmen, die jungen Menschen aus Dänemark ein kurzes oder langes Praktikum in Deutschland anbieten wollen. Während ihres Praktikums sammeln die dänischen Jugendlichen neben praktischer Arbeitserfahrung auch sprachliche und interkulturelle Kompetenzen.

Das Zusammenwachsen der Region am Fehmarnbelt schreitet zügig voran und damit einhergehend erwartet die Wirtschaft eine noch stärkere Kooperation. Damit diese gelingt, sind Mitarbeiter, die in den jeweiligen Unternehmensstrukturen zu Hause sind, von besonderer Bedeutung.

Da der Berufsschulunterricht der dänischen Praktikantinnen und Praktikanten in Blöcken stattfindet, haben sie die Möglichkeit, ihre gesamte praktische Ausbildung in Deutschland durchzuführen. Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier.

Die Berufsschülerinnen und -schüler aus Dänemark können des Weiteren kurze Praktika im Rahmen von Erasmus+ (Dauer ca. drei Wochen) durchführen. Durch das EU-Stipendium fallen keine Kosten für das Unternehmen an. Das kurze Praktikum kann gleichzeitig als Schnupperpraktikum im Vorfeld einer praktischen Ausbildung absolviert werden. Hier erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten.

Das Fehmarnbelt-Ausbildungsbüro

  • Unterstützt bei rechtlichen und interkulturellen Fragen
  • Vermittelt bei Sprachproblemen
  • Leistet praktische Hilfe bei der Organisation und Durchführung des Aufenthalts der dänischen Jugendlichen in Deutschland
  • Organisiert Deutschunterricht vor Ort
  • Hilft den Jugendlichen bei Behördengängen

Der Praktikumsverlauf in Deutschland

„Mit den Praktikantinnen und Praktikanten aus Dänemark haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Zwei junge Däninnen führen derzeit bei uns eine praktische Ausbildung zur Köchin durch. Mit den beiden haben wir junge motivierte Mitarbeiterinnen gewonnen, die unser internationales Team und das Unternehmen bereichern.“
Alexandra von Oven-Batsch,
Direktorin,
SeeHuus Lifestyle Hotel, Timmendorfer Strand
„Jeder, der einmal im Ausland arbeiten durfte, oder ausländische Arbeitnehmer aufgenommen hat, denkt gerne daran zurück. Die Zeit ist eine persönliche wie auch betriebliche Bereicherung, die ich/man nicht missen möchte.“

Ralf Stamer
,
Geschäftsführer,
Zimmerei Stamer GmbH & Co. KG, Lübeck
Print Friendly, PDF & Email